Wer wir sind?

Unser gemeinnütziger Verein besteht überwiegend aus Wormsern mit einem Herzen für die Ukraine und das ukrainische Volk. Einige von uns sind selbst in der Ukraine geboren sind und vor über 30 Jahren nach Deutschland gekommen. Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Aber wir tun alles, was wir können, um der Not in der Ukraine seit der russischen Invasion entgegenzutreten. Unsere Arbeit ist freiwillig. Alle Mittel, die wir erhalten, gehen direkt an die Betroffenen.

Jeder ist herzlich eingeladen mitzuhelfen.

 

Wie kommt unsere Hilfe an?

Wir haben enge Verwandte und Freunde in der Westukraine, welche u.a. die Missionsstation „Вістка миру“ (deutsch: „Botschaft des Friedens“) in Truskawetz leiten und hierüber seit vielen Jahren humanitäre Hilfe aus Deutschland vor Ort verteilen. Dies erfolgte üblicherweise über das christliche Hilfswerk: „Das tägliche Brot“ e.V. (www.das-taegliche-brot.com)

Aufgrund dieser persönlichen Kontakte nutzen wir bereits etablierte Wege um die Hilfe ins Land zu bringen. Wir kennen die Menschen persönlich, die diese Hilfe in der Ukraine weitergeben und vertrauen ihnen. Unser Netzwerk wächst auch stetig und es eröffnen sich immer wieder neue Wege. Dafür sind wir sehr dankbar.

Bevor wir uns selbst als e.V. registriert haben, sind wir in Zusammenarbeit mit der EFG Worms gestartet (www.baptisten-worms.de), um Geldspenden lokal annehmen zu können und damit „Das tägliche Brot e.V.“ in den Verwaltungsaufgaben gezielt zu entlasten.

Nachstehend folgt eine Dokumentation der Anfänge unserer Arbeit. Für weitere Infos besucht gerne unsere Facebookgruppe.

Was wir bereits gemacht haben und noch planen:

Du willst Kontakt zu uns aufnehmen?

Schreib gern eine E-Mail an:
maxim.juschak@ukraine-hilfe-worms.de

oder

irina.corona@ukraine-hilfe-worms.de

de_DEDE
Cookie Consent with Real Cookie Banner